Reitkurse

Der Schwerpunkt meiner Arbeit sind Reitkurse für anspruchsvolle Freizeitreiterinnen und Freizeitreiter. Die Gymnastizierung und das gemeinsame Gleichgewicht von Pferd und Reiter stehen dabei im Vordergrund.
Centered Riding, das Reiten aus der Körpermitte, ist ein Reitstil übergreifendes Konzept, das ein gefühlvolles Reiten mit feinen Hilfen zum Ziel hat.

Die Reitkurse beinhalten immer eine ausführliche Sitzkorrektur und eine Gleichgewichts- und Gangbildanalyse des Pferdes.
Individuelle, für das Pferd ausgewählte TTouches und Führübungen aus der Tellington-Methode unterstützen das Körperbewusstsein und verbessern die Selbsthaltung des Pferdes.
Körperarbeit am Boden und im Sattel hilft den Reiterinnen und Reitern, die einzelnen Bewegungsabläufe im eigenen Körper besser zu verstehen und sie leichter beim Reiten umzusetzen.
Die Reitkurse eignen sich sowohl für ambitionierte Reiterinnen und Reiter als auch für Menschen mit Lernschwierigkeiten, mit Ängsten oder mit körperlichen Einschränkungen.

Schulpferde stehen unter anderem für die Kurse in Spreenhagen (Friesen), Templin/Kleinbeeren (Islandpferde) und Wesendahl (Camarguepferde) zur Verfügung.

Tellington-TTEAM-Kurse

Die ein- und zweitägigen Tellington-Kurse beinhalten das Erlernen der Tellington-TTouches und der Basiskenntnisse der Tellington-Bodenarbeit mit Führtraining und der Arbeit mit Bodenhindernissen.
Die Kursteilnehmer lernen die wichtigsten Grundlagen für die eigene Körpersprache und sie lernen das Verhalten, die Mimik und die Körpersprache des Pferdes richtig einzuschätzen.
Das Erkennen von Spannungsmustern am Beispiel der teilnehmenden Kurspferde sowie die Gleichgewichts- und Gangbildanalyse der Pferde sind weitere wichtige Bestandteile der Kurse.
Auf diese Grundlage aufbauend werden individuelle, auf das jeweilige Pferd abgestimmte Übungen aus der Tellington-Methode eingeübt.

Die Kurse sind für alle Pferde geeignet. Problempferde sind willkommen.

Clickerkurse

Clickerkurse beinhalten das Konditionieren der Pferde auf den Clicker, die Technik des richtigen Fütterns während des Clickertrainings und das Einüben leichter Einsteigertricks wie zum Beispiel einem Zielobjekt folgen, Fußball spielen oder Apportieren.
Grundlagen des pferdegerechten Lernens sowie Beurteilung von Mimik, Verhalten und Körpersprache des Pferdes sind weitere wichtige Kursinhalte.
Da die Konzentrationsspannen von Pferden, die das Clickertraining gerade erst erlernen, relativ kurz sind, empfehle ich eine Kombination von Clicker- und TTouch-Kurs.
Das Clickertraining können Sie auch auf allen meinen Reitkursen erlernen.

zum Seitenanfang